Montag, 13. Januar 2014

Weihnachtsgeschenke

Hallü,
so nun komme ich auch endlich dazu euch die Weihnachtsgeschenke zu zeigen die meine Lieben so bekommen haben :)
So als allererstes habe ich einen Auftrag bekommen Kosmetiktaschen zu machen :) von einer sehr guten Freundin ;) und weil ich erstmal ein Testmodell machen musste, habe ich dieses dann direkt verschenkt :)
Schnitt: Leolilie 
Ich habe das Täschchen schonmal genäht und habe dann beschlossen, dass das zu klein ist ;) und habe den Schnitt kurzerhand auf DinA3 ausgedruckt und nun hat es für mich die optimale Größe ;) (ich hoffe das war okay, Leolilie?)
Stoffe: vom Stoffmarkt (eine Tasche aus dem gleichen Stoffe habe ich schonmal gezeigt)

Und nun zur Familie ;)
Meine "Schwiegereltern in spe" haben sich nach langem Hin und Her dann eine Woche vor Weihnachten entschlossen. Sie wünschen sich neue Kissenbezüge. Farbwunsch: Du machst das schon. Und daraus geworden sind diese Exemplare:
Sechs Kissenbezüge nach eigenem Schnitt (naja nach Lineal) mit einem Reissverschluss auf der Unterseite ;)
Stoff: Aus dem Stoffladen meines Vertrauens ;)
Außerdem hatte ich mir vorher schon etwas überlegt. Ich wollte die Weihnachtsteller ersetzen und habe eine Art Brotkorb genäht. 
 Schnitt ist einfach zwei Vierecke und dazwischen Volumenvlies. Von den Ecken habe ich dann 8cm abgemessen und dort jeweils einen Kam Snap befestigt. 
Stoff: habe ich von ted*x gekauft 
Dazu gab es, damit auch keine Streiterein auftreten noch Namensanhänger.
Gestickt habe ich mit einer Schriftart der Maschine, dann einfach die Lagen übereinander, gewendet und nochmal abgesteppt.

So nun zur nächsten Beschenkten ;) Die Schwester meines Freundes hat eine Tasche bekommen:
 

Gearbeitet ist sie nach dem Freebook Kira von naehklimbim. Ich muss sagen super Anleitung, am Anfang hatte ich leichte Startschwierigkeiten und im Nachhinein habe ich die Taschen falsch rum eingenäht(ich wollte das man in der äußeren Tasche den Innenstoff sieht und innen den Außenstoff). Aber naja ;) 
Die Blume habe ich auch selber gemacht und den "Knopf" selber bezogen. 
Tasche kam an und wird seitdem regelmäßig ausgetragen und sogar bewundert :) 
(Es hat doch tatsächlich jemand gesagt, man könnte sowas nicht selber machen... pühh :P)

Nun zu den Großeltern. Was schenkt man jemandem, der sich alles selber kaufen kann und alles hat? Naja Handmade. Ich habe mich dieses Jahr für den Leseknochen entschieden. Okay, ich glaube ich muss ihn anders nennen. Nacken- und Fusshochlegekissen passt wohl besser. :) Aber hauptsache sie werden genutzt und geliebt ;)
Den Schnitt habe ich von hier. Ist zwar eine englische Seite, aber die Bilder sind eigentlich selbsterklärend, also auch ein schönes Projekt für Anfänger ;) 
Den Stoff habe ich wieder von ted*x. Gefüllt habe ich die Knochen mit Dinkelspelz.

Mein Papa wurde auch mit etwas Selbstgemachtem beschenkt :) Und zwar mit einer neuen Hülle für seinen Fernsehstuhl. Der Stuhl und damit auch das Polster sind vom großen Möbelschweden und ich habe einfach das Polster ausmessen lassen (von meiner Schwester) und habe drauf los genäht ;) Es passt richtig skinny würde man bei Klamotten sagen :P Aber es passt. 
Den Stoff habe ich auch bei ted*x gesehen und musste direkt an meinen Papa denken. Er mochte früher richtig gerne Nilpferde und nun hat er sogar einen Sitz damit ;) Zum Geburtstag gibt es dann noch eine Kleinigkeit für seinen Stuhl ;) (aber pssssst)

Ach die Liste wird immer länger. 

Also meinem Freund habe ich ein Mousepad genäht. 
Den Schnitt habe ich von farbenmix. Einfach genäht, allerdings habe ich keine LKW-Plane (wo bekommt man sowas her?) genommen, sondern zwei Schichten Stoff und Volumenvlies zum Füttern. 
Die Webbänder habe ich von Zauberbogen

Meinen Neffen habe ich natürlich auch nicht vergessen. 
Er hat einen Stoffball bekommen und zwar nach der Einleitung für eine Luftballonhülle. Ich habe ihn einfach mit Styroporkügelchen gefüllt und verschlossen. 

So und nun zu guter Letzt haben alle in der Familie einen kleinen Wichtel bekommen nach der Anleitung von hier. Leider habe ich mal wieder vergessen vorher ein Foto machen und somit gibt es nur die Überbleibsel, die nun bei uns einziehen. Eigentlich waren es fünf Farben mit jeweils abgestimmter Knopffarbe. Es gab rote, orangene, pinke, grüne und blaue Wichtel. Sie hatten auch noch zwei unterschiedliche Bärte ;)
Die kleinen Knöpfe habe ich auch selber aus Fimo gemacht.
  
So für die nächsten Weihnachten merken: Fotos macht man am besten vorher und den Post am besten auch schon vorher vorbereiten. ;) 

So nun ist der Post aber ganz schön lang geworden :O

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen